Badesi

Badesi liegt strategisch zwischen Castelsardo und Santa Teresa di Gallura und ist somit das perfekte Reiseziel um die Schönheiten des Norden Sardiniens zu entdecken.

Badesi ist ein kleiner Ort am Meer an der Nordwestküste Sardiniens. Badesi liegt auf einem Hügel, der den Fluss Coghinas, den wichtigsten von Nord-Sardinien, überragt. In der Tat stammt der Ortsname sehr wahrscheinlich von dem Wort "Badu" im Dialekt des Logudoru Gebiets, was Furt heißt und sehr wahrscheinlich bedeutet, dass die Einwohner früher den Fluss Coghinas, durchwatet haben. Badesi liegt inmitten einer intakten Natur und ist von kilometerlangen, weißen Stränden umgeben, von denen man den Golf Asinara bewundern kann und wurde deshalb auch „Ort von EU-Interesse”, dank der reichhaltigen Pflanzenwelt und der Besonderheit der Tierwelt, erklärt.

Was man in Badesi unternehmen kann

Badesi ist eine perfektes Urlaubsziel, um Sport und Naturschönheit zu vereinen.

Dank der kilometerlangen und oft dem Mistral Wind ausgesetzten Stränden, ist Badesi bevorzugter Ferienort für Liebhaber des Windsurfen und Kitesurfen.

Wenn Sie das Fischen lieben, dann können Sie jedes Jahr im Monat Mai in Badesi an dem Trofeo Magrini für Surfcasting, einem Wettangeln vom Strand aus, mitmachen. Natürlich kann man hier auch Bootstouren und Ausflüge machen.

Es gibt auch zahlreiche Routen und Strecken, die von Badesi in Richtung Marina di Badesi führen und sind für diejenigen gedacht, die gerne inmitten der grünen Mittelmeermacchia und an den typischen Weingärten des bekannten Vermentino di Gallura vorbei, spazieren gehen.

Für diejenigen die den aktiven Tourismus lieben, bietet die Mündung des Coghinas Fluss ein einzigartiges Szenarium mit Bootsausflügen.

Badesi heißt auch Spaß: in der Sommerzeit finden hier zahlreiche Veranstaltungen statt, Feste und Kirchweihen, wie zum Beispiel der bekannte Sommerkarneval  am 13. August oder das gastronomische Volksfest, das am 8. August mit Verkostung von typischen Gerichten und Spezialitäten, wie die Zuppa Gallurese, stattfindet.

Wir empfehlen Ihnen auch die ausgezeichneten, traditionellen Gerichte auf Fleisch- oder Fisch-Basis in einem der zahlreichen Restaurants oder Agriturismen der Gegend zu kosten.

Was man in Badesi besichtigen kann

badesi

Das kleine Dorf von Badesi ist von Hügeln und Sanddünen umgeben, die an das fruchtbare Tal des Flusses Coghinas grenzen.

Es ist angenehm Badesi auch zu Fuß zu besichtigen, indem man durch die vier Viertel bis zur Pfarrkirche Sacro Cuore  im Zentrum, die Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut wurde, spaziert.

Das wichtigste Ortszentrum ist Badesi Mare, reich an Serviceleistungen, modernen Lokalen und Unterkünften.

Wenige Km von Badesi entfernt  gibt es weitere Orte, die einen Besuch wert sind und die man leicht erreichen kann und somit ist Badesi ein guter Ausgangspunkt, um den Norden Sardiniens zu erforschen.

Die schönsten Strände in Badesi

badesi

Die Strände von Badesi bewahren noch ihren wilden Charakter, der für diesen Küstenabschnitt, fern vom Massentourismus, typisch ist.

Marina di Badesi

Nur 3 Km vom Dorf Badesi entfernt, liegt die Marina  von  Badesi, ein langer, feiner, weißer, Sandstrand von dem aus man den Golf Asinara bewundern kann. Der niedrige Meeresgrund ist besonders ideal für Kinder. Im mittleren Abschnitt wird er Li Mindi, wie die Ansammlung der kleinen Wohnhäuser, genannt.

Baia delle Mimose – Mimosenbucht

In der Nähe der Mündung des Coghinas gibt es eine Fläche mit weißem Sand und Dünen auf denen die Mittelmeervegetation gewachsen ist. Da es ein weitläufiger Strand ist, ist er nie überfüllt. Er eignet sich auch für Liebhaber des Windsurfen.

Poltu Biancu

Dies ist einer der schönsten Strände von Badesi und wie der Name schon sagt, ist er von einem blenden weißen Sand und atemberaubenden Meeresfarben, geprägt.

Wo kann man schlafen

Le Dune Resort & SPA

Le Dune Resort & SPA * * * *

Badesi  • 

Inmitten eines Parks gegenüber dem Golf von Asinara und einem 8 Km langen Strand mit zahlreichen Aktivitäten und Flächen: das Paradies für Familien.

Weiter...

Weiter